Sinema – Deutsch-türkische Filmreihe 

Projektname: Sinema – Deutsch-türkische Filmreihe

Träger: Sinema – Deutsch-türkische Filmreihe

Kategorie: Mikroprojekt / Film

Fördersumme: 1.193,42 €

Weitere Informationen:
www.dta-augsburg.de
 

Die Filmreihe „Sinema“ präsentierte im Oktober und November 2011 an sechs Donnerstagen ausgewählte Dokumentar-, Spiel- und Kurzfilme aus der Türkei und Deutschland. Die Filmreihe war Bestandteil der umfangreichen Festveranstaltungen zum 50jährigen Jubiläum der Anwerbung von Arbeitskräften aus der Republik Türkei in die Bundesrepublik Deutschland, die 1961 begonnen hatte.
Alle Beiträge behandelten die Themen Migration und Diversität aus ganz verschiedenen Blickwinkeln und auf unterschiedliche Art und Weise: Einfühlsam, humorvoll, kritisch, überraschend. Die Filme zeigten auch die Prozesse der Annäherung zwischen türkischen und deutschen Lebenswirklichkeiten und trugen zu einem Verschwimmen starrer Kategorien von Fremdheit und Eigenheit, Tradition und Moderne bei.
Die Veranstaltungen des Internationalen Kulturzentrums regten zum Nachdenken über die „Vielfalt als Normalfall“ an, die auch die Augsburger Realität bestimmt. Das Projekt hat damit nicht nur einen Beitrag zur Anerkennungskultur in unserer Stadt geleistet, sondern auch Anteil im Sinne der Identitätsstiftung gehabt. Es traf damit wichtige Ziele des Lokalen Aktionsplans für Augsburg und wurde deshalb vom Bundesprogramm TOLERNAZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN unterstützt. Durch die Förderung wurde die Umsetzung erst ermöglicht, auf Eintrittsgelder konnte verzichtet werden.