Integrationslotsen. Basismodul Behördenbegleiter 

Projektname: Integrationslotsen – ein Projekt im Bündnis für Augsburg.
Basismodul: Behördenbegleitung

Träger: Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH

Kategorie: Integration / Bürgerschaftliches Engagement

Fördersumme: 9.370,00 €

Weitere Informationen:
www.tuerantuer.de
 

Augsburg soll „Ort der Vielfalt“ sein, ein Ort an dem sich Kulturen mit gegenseitigem Verständnis und auf Augenhöhe begegnen. Dies setzt unter anderem voraus, dass alle in gleichem Maße die Möglichkeit zu gesellschaftlicher Teilhabe haben. Das Projekt „Integrationslotsen“ hatte sich zur Aufgabe gemacht, MitbürgerInnen, die lediglich über eingeschränkten Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe verfügen, zu fördern. Sogenannte „Integrationslotsen“ unterstützen in verschiedenen Lebensbereichen, wie beispielsweise Arbeit, Bildung, Wohnen und Behördenkontakte. Durch Entwicklung und Erprobung eines ersten sogenannten Basismoduls, der Einheit „Behördenbegleitung“, sollten Ehrenamtliche geschult werden, im Kontakt mit Behörden zu begleiten, zu vermitteln und darüber hinausgehend zu Selbständigkeit zu befähigen. Die ehrenamtlich Engagierten sollten zunächst qualifi ziert werden, im Anschluss daran sollte ihnen aber auch eine Austauschplattform und eine Form von Refl exion und Supervision zur Verfügung gestellt werden.

Im Mai 2011 wurde im Rahmen des Bundesprogrammes TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN ein „Fachbeirat Integrationslotsen“ gegründet, an dem VertreterInnen aus Bürgerschaftlichem Engagement, Verwaltung und Wohlfahrtsverbänden beteiligt waren. Während drei Sitzungen im Juni, Juli und September wurde deutlich, dass unter den Mitgliedern höchst unterschiedliche Einschätzungen bezüglich Bedarf und Gestaltung herrschten. Die ausführliche inhaltliche Diskussion, sowie die Komplexität der betreffenden Strukturen verhinderten dann letztlich eine Umsetzung des Projektes innerhalb des geplanten Zeitraums. Doch um Notwendigkeit, Aufgaben, Einsatzstellen und Zielgruppen klar zu defi nieren, stellten die geführten Gespräche eine nützliche Grundlage dar.