Impro à la turka 

Projektname: Impro á la turka

Träger: Freunde der Neuen Stadtbücherei e.V.

Kategorie: Workshop

Fördersumme: 750,00 Euro

Adresse:
Freunde der Neuen Stadtbücherei e.V.
Hummelstraße 8
86156 Augsburg
Tel.: 0821/409431
Mail: freunde-der-nsb@web.de
 


 

Ganz spontan und unkonventionell wurde im Improvisations-Theater der Münchner Gruppe „Impro á la turka“ mit dem Thema Mehrsprachigkeit gearbeitet. Die Theatergruppe motivierte die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, selbst aktiv zu werden und Impro-Theater auch an ihren Schulen zu verwirklichen.

Als Ergänzung des Projektes „Märchen erzählt in den Sprachen der Welt“ wurde bei der Veranstaltung am 27. Oktober 2011 in der Neuen Stadtbücherei spielerisch ein Märchen zweisprachig auf Deutsch und Türkisch inszeniert. Dadurch erfuhren die ca. 80 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen mehr über andere Kulturen und konnten außerdem ihre eigene Identität reflektieren. Davon erhoffte man sich auch eine gewisse Breitenwirkung, denn die Schülerinnen und Schüler teilen ihre
Erlebnisse und Gedanken mit Freunden und Familie.

Weil Mehrsprachigkeit bereits für sehr viele Menschen in unserer Stadt alltäglich gelebte Realität ist, ist es von besonderer Bedeutung, Kinder und Jugendliche für eine grundsätzliche Anerkennung unterschiedlicher Sprachen und Lebensstile zu gewinnen. Die Diversität der Lebensarten wurde in diesem Projekt ins Zentrum gerückt, im wahrsten Sinne des Wortes „auf die Bühne gebracht“ und von einer schulischen Vor- und Nachbereitung nochmals explizit aufgegriffen.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Dies zeigte sich auch daran, dass die Gruppe „Impro á la turka“ in Augsburg bekannt wurde und bei den KÜLTÜRTAGEN AUGSBURG im November 2011 nochmals gastierte.